CME / März 23, 2020 / DESIGN & ARCHITEKTUR, PERSÖNLICHKEITEN

LA PETITE IVY, Wachau: das Ho-tel

Mit dem Boutiquehotel LA PETITE IVY hat sich Martin Ho einen lange gehegten Lebenstraum erfüllt. Kunstsinnige Gäste frönen in dem Kleinod in der Wachau der Ruhe und Kontemplation.

Was schenkt sich ein umtriebiger Unternehmer selbst zum 32. Geburtstag? Nach Galerie, Restaurants und Clubs hat Martin Ho noch etwas gefehlt: ein Hotel. Unter die Hoteliers gehen wollte Ho schon immer, als Lebenstraum schwebte ihm aber in jungen Jahren eher ein idyllisches Baumhaus im vietnamesischen Sapa an der Grenze zu China vor. Einen ähnlichen Ort der Ruhe hat der Neo-Hotelier nun in der niederösterreichischen Wachau gefunden. Im historischen Trenninghof eröffnete er im Herbst 2018, pünktlich zu seinem Geburtstag, das LA PETITE IVY.

La Petite Ivy

Das Boutiquehotel versteht sich als Ort der Entspannung und Entschleunigung abseits des Wiener Großstadtgetümmels und vereint alle Leidenschaften von Ho unter dem 717 Jahre alten Dach:

Kulinarik, Individualität, Design und Kunst.

Moderne Kunst in alten Gemäuern

So ist das komplette Haus der modernen Kunst gewidmet und es finden sich zahlreiche Werke aus Martin Hos Privatsammlung nicht nur sichtbar an den Wänden, sondern auch als kleine Überraschungen zwischen den Gemäuern.

la petite ivy

Ich werde gleich nach dem Eingangstor zum Hotel von Erwin Wurms ‚Sausage‘-Skulptur begrüßt. Das zaubert mir immer einen Grinser ins Gesicht,

verrät der Kunstsammler.

Den Gästen ergeht es wohl ähnlich, wenn sie umgeben von Werken von Andy Warhol, Jeff Koons, Daniel Richter und Jonathan Meese, um nur einige wenige zu nennen, in den gotischen Gewölben urlauben. Auch jedes der fünf individuell gestalteten Gästezimmer ist einem Themenschwerpunkt, einer Kunstrichtung oder einem Künstler gewidmet: So orientiert sich das „Pop“-Zimmer beispielsweise an der Pop-Art, „Copenhagen“ ist inspiriert von Designer und Architekt Arne Jacobsen und das De-luxe-Zimmer „Bukkake“ mit frei stehender Badewanne und privatem Balkon mit Panoramablick ist dem Künstler Nobuyoshi Araki gewidmet.

Oase der Entschleunigung

Doch die Gäste schätzen nicht nur den Kunst- und Designanspruch, den das Kleinod im Grünen bietet. Neben dem beeindruckenden Skulpturenpark, eingebettet in die idyllischen Hügel der Wachau, erwarten Erholungsuchende außerdem ein Pool, eine hauseigene Bar und eine Bibliothek. In der kalten Jahreszeit zieht man sich am besten in den kleinen, exklusiven Spa-Bereich mit Sauna und Infrarot-Kabine zurück. Oder schmökert im gemütlichen Kaminzimmer in einem guten Buch, während man seinen Blick gedankenverloren immer wieder über die reizvolle Wachauer Landschaft schweifen lässt, die umso zauberhafter ist, wenn sie mit Schnee bedeckt ist. In der Hand ein Glas hervorragenden Rotweins aus der Region, den man mittlerweile in allen Restaurants des Hausherren auf der Karte findet.

LA PETITE IVY ist übrigens seiner Frau Ivana und der gemeinsamen Tochter Ivy Kim gewidmet. Die beiden waren es auch, mit denen Martin Ho sich seinen diesjährigen Wunsch zum Geburtstag erfüllte: Ruhe und Entschleunigung mit der Familie. Und wo könnte man dies wohl besser in die Tat umsetzen als in seiner eigenen kleinen Oase im beschaulichen Mühldorf.


LA PETITE IVY is a MEMBER OF LIFESTYLEHOTELS

Zum Hotel

1 Nacht für 10 Personen EXKLUSIV
€ 1100

Mehr Stories zum Hotel

LA PETITE IVY: große kunst

Weitere Stories in DESIGN & ARCHITEKTURPERSÖNLICHKEITEN

Torel Boutiques, Lissabon & Porto, Portugal: auf Lissabons Hügel …Almmonte Präclarum Suites, Wagrain, Österreich: Einfach ein StatementLOBBY TALKS: Heinz Schultz, Sportresidenz ZillertalSportresidenz Zillertal, Tirol, Österreich: Lieblingsfarbe grünAlpenstern Panoramahotel, Damüls, Vorarlberg: Rückzug und FreiraumQuellenhof Luxury Resort Lazise, Italien: dolce vitaElisabethHotel Premium Private Retreat, Mayrhofen: Zeit zu zweitHotel des Balances, Luzern: Kulturbummelart & business hotel Nürnberg: business not as usualBoutiquehotel SuiteSeven Meran/o: Unter den Lauben

Neue Stories

Aiola Living, Graz, Österreich: Die AIOLA Family oder „Die Geschichte vom lauten Bauch“Hotel Matterhorn FOCUS, Zermatt: erfrischend mondänSeehotel Bellevue, Zell am See: Delikate Vergnügen

LIFESTYLEHOTELS NEWSLETTER

Abonniere den Newsletter und erhalte unser wöchentliches Update

LIFESTYLEHOTELS NEWSLETTER

Abonniere den Newsletter und erhalte unser wöchentliches Update