Sonja Puffer / April 16, 2020 / DESIGN & ARCHITEKTUR, DESTINATIONEN

SuiteSeven Stadthotel Meran: Rückzugsort für Designliebhaber im Herzen Merans

Interview: Bernd Thurner

In einem historischen Stadthaus unter den Meraner Lauben versteckt sich ein ruhiger Rückzugsort für designverliebte Gäste: das SuiteSeven Stadthotel Meran. Klaus Siebenförcher erzählt im Interview, was den besonderen Charme des Boutique Hotels ausmacht, warum es Ihm ein Anliegen war, italienisches Design und Südtiroler Handwerkskunst zu vereinen und warum Meran gerade im Frühling ideal für einen Besuch ist.

Sie betreiben seit 2018 das SuiteSeven Stadthotel Meran. Warum haben Sie sich entschieden Gastgeber zu werden? Woher kommt die Leidenschaft?

Als Meraner Kaufmannsfamilie liegt uns die Entwicklung unserer Stadt sehr am Herzen. Seit 1930 ist unsere Familienmetzgerei Anziehungspunkt für Feinschmecker aus dem In- und Ausland. Daher haben wir uns entschlossen den qualitätsbewussten Feinschmeckern auch eine tolle Unterkunft direkt neben unserer Metzgerei zu bieten.

Meine Frau Katrin kommt aus dem Gastgewerbe, da war die Entscheidung eigentlich sehr schnell gefallen, dass wir den Hotelbetrieb führen werden.

SuiteSeven Stadthotel Meran Familie Siebenförcher
Katrin und Klaus Siebenförcher, Gastgeber des SuiteSeven

Die eleganten Suiten sind in einem mittelalterlichen Stadthaus untergebracht. Was macht den besonderen Charme Ihres Boutique Hotels aus?

Unsere Gäste lieben die zentrale Lage, direkt unter den Lauben – der wohl schönsten Einkaufsstraße im Alpenraum. Auch wenn in der Geschäftsstraße ein reges Treiben herrscht, genießen unsere Gäste in unserer Lounge, in den Zimmern und auf unserer Dachterrasse mit Whirlpool einen einzigartigen und ruhigen Rückzugsort.

Die Suiten sind mit zeitgenössischem Design eingerichtet. Wie haben Sie sich hier inspirieren lassen?

Wir wollten italienisches Design mit Südtiroler Handwerkskunst verbinden. Daraus sind dann 12 einzigartige Suiten entstanden. Ein bisschen Retro, aber nicht zu viel. Sehr clean, nicht überladen, das ist uns sehr wichtig.

Jede Suite ist anders eingerichtet. Warum war Ihnen das wichtig?

Da wir nur 12 Suiten haben, soll alles sehr persönlich und individuell sein. So wie unsere Gäste eben auch.

Welche Rolle spielt Design in Ihrem Leben?

Ich komme aus dem Bereich Werbung, deshalb begleitet mich dieses Thema mein ganzes Leben. Ich liebe es schöne Dinge zu betrachten.

Welches Feedback bekommen Sie von den Gästen? Was freut Sie persönlich am meisten?

Unsere Gäste lieben das italienische Design, die großzügigen Zimmer, die riesigen Bäder und vor allem das Frühstück. Die extreme Sauberkeit im Hotel, aber auch der ganzen Meraner Innenstadt, wird auch immer wieder hervorgehoben. Dazu kommt noch das sehr zuvorkommende Team, welches mit Rat und Tat zur Seite steht und immer Restaurant- und Veranstaltungstipps parat hat. Für uns als Metzgersfamilie spielt eine gesunde Ernährung eine wichtige Rolle. Deshalb ist der Start in den Tag eine der wichtigsten Mahlzeiten. Unsere Gäste sollen mit Ruhe frühstücken, frisch gepresste Fruchtsäfte, Rühreier und andere Köstlichkeiten werden für jeden Gast individuell zubereitet. Natürlich dürfen unsere Käse-, Wurst- und Schinkenspezialitäten nicht fehlen.

Welche Rolle spielt Design in der Stadt Meran?

Wenn man durch die Gassen unserer wunderschönen kleinen Stadt flaniert, bemerkt man sofort, dass Design und Kultur eine große Rolle in unserer täglichen Wahrnehmung spielen.

Haben Sie vielleicht ein paar Insider-Tipps was Shopping betrifft?

Natürlich unsere Spezialitätenmetzgerei. Auf über 300 m2 bieten wir unter anderem 100 Wurstspezialitäten und über 90 Käsesorten aus Südtirol und Italien. Es gibt tolle kleine Geschäfte direkt im Zentrum. Andererseits gibt es auch Top-Adressen für Beleuchtung und Einrichtung im direkten Umkreis von Meran.

Warum ist gerade der Frühling eine ideale Zeit um nach Meran zu reisen?

Meran ist durch seine geografische Lage im Frühjahr und Herbst sehr geschützt. Man kann sagen, dass bei uns schon um Wochen früher die Vegetation durchstartet. Gerade für einfache Wanderungen auf unseren tollen Promenaden und Waldwegen ist dies sehr angenehm. Bereits im März verleitet die Frühlingssonne zum draußen bleiben. Im Tal erblühen die ersten Blüten und auf den Bergen liegt noch der Schnee – ein toller Kontrast.

Wo waren Sie zuletzt auf Urlaub? Wo holen Sie sich neue Inspirationen?

Wir waren für einige Tage in Rom, der Kulturhauptstadt in Italien. Inspirationen holen wir uns von der Natur, welche uns immer wieder durch ihre Vielfalt und Einzigartigkeit fasziniert.

SuiteSeven Stadthotel Meran is a MEMBER OF LIFESTYLEHOTELS

Zum Hotel

Mehr Stories zum Hotel

SuiteSeven Stadthotel Meran: Unter den LaubenSuiteSeven Stadthotel Meran & eine Spezialitätenmetzgerei

Weitere Stories in DESIGN & ARCHITEKTURDESTINATIONEN

dasMAX, Seefeld/Tirol: Sportlich auf der HöheLA PETITE IVY, Wachau: das Ho-telLendhotel, Graz: Hotel mit InitialzündungQuellenhof Luxury Resort Lazise, Italien: dolce vitaHotel SAND, Timmendorfer Strand: Auf der Suche nach dem lachenden WalLocanda al Colle, Camaiore: Landhaus für geübte GenießerLánchíd 19, Budapest: Ein Leuchtturm an der DonauCrazy Hollmann Collection: in 80 Tagen um die WeltDas Kaltenbach, Tirol: Großes KopfkinoElisabethHotel Premium Private Retreat, Mayrhofen: Zeit zu zweit

Neue Stories

Alps Lodge, Fiss: Ganz einfach magischHotel Gitschberg, Südtirol: Gitschbergs KrönchenBerghotel Maibrunn, Sankt Englmar: Mix & Match

LIFESTYLEHOTELS NEWSLETTER

Abonniere den Newsletter und erhalte unser wöchentliches Update

LIFESTYLEHOTELS NEWSLETTER

Abonniere den Newsletter und erhalte unser wöchentliches Update