CME / November 22, 2019 / AKTIV & WELLNESS, DESTINATIONEN

Monaci delle Terre Nere, Sizilien: Schwarze Erde

Text: Nina Prehofer


Von einem Vulkan, einer Vision und einer unglaublichen Idylle. Das Monaci delle Terre Nere auf Sizilien zählt zu den schönsten Plätzen, die Italien zu bieten hat.

Zwischen Ätna und dem Meer

Was für ein besonderer Ort, den es zu entdecken gilt! Das Country Boutique Hotel Monaci delle Terre Nere auf Sizilien liegt zwischen dem höchsten aktiven Vulkan Europas, dem Ätna, und dem Meer. Ein unglaubliches Gefühl, wenn man auf diesem Anwesen im Garten entspannt und der Ätna über einen hinwegschaut. Nicht nur auf das Gemüt nimmt der eindrucksvolle Vulkan positiven Einfluss, auch das Terrain ist ausgesprochen fruchtbar. So werden Obst, Gemüse, Kräuter und Wein auf dem eigenen Landgut angebaut. Das wiederum macht die Speisen im Restaurant, der „Locanda Nerello“, so unglaublich köstlich.

Begonnen hat alles mit der Vision von Guido Coffa. Er wollte aus einer Reihe landwirtschaftlicher Grundstücke ein Anwesen schaffen, das Land wiederbeleben und den Menschen die Energie des Ätna näherbringen. Seit der Eröffnung im Jahr 2012 ist das Anwesen auf 27 Zimmer, Suiten und Villen angewachsen. Die Menschen machen den Ort zu dem, was er nun ist. Das engagierte Team, vom Chefkoch bis zu den Landschaftsgärtnern, zaubert, wohl unter dem Einfluss des Ätna, die schönsten Dinge.

Pferd, E-Bike oder doch Hubschrauber?

Unsere Gäste suchen das Besondere und Einzigartige, mit echtem Fokus auf die Natur. Sie möchten eine sinnvolle Verbindung zu dem Ort, an den sie reisen, herstellen. Bei uns können sie den Touristenpfaden entfliehen und Ruhe und Frieden finden,

sagt General Managerin Giovanna Manganaro.

Sie lässt ihre Gäste Ätna-Weine verkosten, den Vulkan besteigen, setzt sie auf Pferde oder E-Bikes und, wenn man alles lieber von oben erkunden möchte, sogar in den Hubschrauber. Auf dem Anwesen werden die Gäste dazu animiert, sich einzubringen und das „langsame“ Leben zu genießen. Dazu zählt etwa, den Hühnern die Bio-Eier zu stibitzen, die sizilianische Küche zu erlernen und wie man Pasta macht, einen Yoga-Kurs zu besuchen oder einfach spazierend die Gegend zu erkunden. Wer sich nach mehr Zivilisation sehnt, kann dennoch leicht Taormina, Catania und das Meer erreichen.

Idylle wie aus vergangenen Zeiten

Das gesamte Anwesen erstreckt sich über eine Reihe von Hügeln, die von Lavasteinterrassen durchzogen sind. Die schwarze Erde, die der Vulkan hinterlassen hat, übt eine seltsame Anziehungskraft aus. Auf dem Weingut werden einheimische, biologische Rebsorten kultiviert, in den üppigen Obst- und Gemüsegärten ist auch alles „bio“. Im Zentrum des Anwesens befindet sich das Haupthaus mit seinen weißen, barock geschnitzten Steinrahmen. Man sieht, dass es mit größter Sorgfalt restauriert wurde, und ergibt einen charmanten Mittelpunkt. Neben den Oliven- und Zitronenhainen liegen grasbewachsene Gärten und ruhige Terrassen.

Und dann lässt man sich am eleganten Pool mit Blick auf das Meer nieder und muss nicht mehr träumen.


Monaci delle Terre Nere is a MEMBER OF LIFESTYLEHOTELS

Zum Hotel

Mehr Stories zum Hotel

Weitere Stories in AKTIV & WELLNESSDESTINATIONEN

The Eder Collection, Maria Alm: Eder by DesignTHE Stylemate: Issue 03 | 2020, was ist es wert? Austria SpecialGourmet- & Boutique Hotel Tanzer, Issing: Pasta divinaSenses Violett Suites, Zell am See: Luxus und innere RuheHallstatt Hideaway: einfach andersGradonna Mountain Resort, Kals: Erholsamer Schlaf in den BergenNidum Casual Luxury Hotel, Seefeld: Gastgeber, die Casual Luxury lebenWarum wir nicht aufhören können zu reisenHotel Matterhorn FOCUS, Zermatt: Das Matterhorn immer im BlickAlmmonte Sensum Suites, Wagrain: stille Nacht, entschleunigter Tag

Neue Stories

Hotel Landhafen, Niebüll/Nordfriesland: moinAlps Lodge, Fiss: Zen ModusDie Süße Sri Lankas

LIFESTYLEHOTELS NEWSLETTER

Abonniere den Newsletter und erhalte unser wöchentliches Update

LIFESTYLEHOTELS NEWSLETTER

Abonniere den Newsletter und erhalte unser wöchentliches Update