Sonja Puffer / Januar 7, 2021 / DESIGN & ARCHITEKTUR, PERSÖNLICHKEITEN

Laurichhof, Pirna, Deutschland: „Design to go“ – eine preisgekrönte Herzensangelegenheit

Gut Ding braucht Weile? Um ein so gelungenes und durchdachtes Projekt wie ein Hotel mit vollkommen neuartigem Konzept auf die Beine zu stellen, in jedem Fall. Deshalb arbeitete die Architektenfamilie Seidel auch mehr als 5 Jahre lang an der Umsetzung ihres sehr persönlichen und visionären Projekts, dem Designhotel Laurichhof in Pirna, der 2019 eröffnet wurde. Das Erleben von Design und Kreativität sollte auf eine ganz neue Ebene gesetzt werden.  

In 27 verschiedenen Suiten, die von der Fliese bis zum Stuhl durchgängig mit Designermöbelstücken ausgestattet sind, werden die Hotelgäste in Traumwelten entführt, die sie nie für möglich gehalten hätten. Sie überraschen, polarisieren und inspirieren – mit Geschichten und einer Raumwirkung, die beeindruckt.

Das Interior spricht besonders kunst- und designliebende Gäste mit dem Blick fürs Detail an.

Auch aktive Reisende, die die malerische Sächsische Schweiz gern auf Fahrrad- oder Wanderwegen erkunden und die wild-romantischen Natur genießen wollen, finden ihren Weg ins Designhotel Laurichhof. Mit voll ausgestatteten Küchen ist jede Suite zudem einfach als Ferienwohnung nutzbar.

Restaurant Lazy Laurich

Auch Feinschmecker sind hier an der richtigen Adresse: Das Küchenteam des hoteleigenen Restaurants Lazy Laurich lädt jeden Tag auf edle sächsische Gerichte ein, die mit exotischen Nuancen verfeinert sind und deren Zutaten vorwiegend aus der Region stammen.

Die Designer

Annette Katrin Seidel ist seit nun schon 30 Jahre im kreativen Bereich des Interieur Designs tätig und arbeitet Hand in Hand mit ihrem Mann und Architekten Uwe Seidel zusammen. Gemeinsam gründeten sie das Architekturbüro Seidel+Architekten, das im Laufe der Zeit stetig wuchs und erfolgreich Aufträge in ganz Deutschland und über dessen Grenzen hinaus umsetzt.

Auf den Reisen rund um den Globus entstand die Idee ein Hotel zu entwickeln, das es noch nirgendwo gibt. Besonderes Augenmerk sollte dabei in der Liebe zum Detail und auf den funktional entworfenen Ausstattungen liegen. Zudem liebäugelte die Interieur Designerin schon länger mit einem Showroom, um ihren Kunden ein besseres Verständnis der Gestaltungsmöglichkeiten von Innenräumen zu vermitteln.

Da die Architektenfamilie neue Herausforderungen noch nie gescheut hat, wurde aus dem Traumprojekt der Designliebhaber nun Realität. Das schon seit 120 Jahren in Familienbesitz befindliche Gelände am Hauptplatz in Pirna bot sich hervorragend für die Umsetzung des Großprojekts an.

So erinnern kleinere und größere Details wie die Lilie als ihre Lieblingsblume im Logo an die innige Beziehung von Annette Seidel zu ihrer Großmutter Gerti Laurich, die hier geboren wurde.

Und es gibt mit der Suite „Laurichs Erbe“ auch eine eigene Suite, die der Familie gewidmet ist.

Laurichhof

Zusammen mit dem Sohn und Architekturstudenten Franz Philip Seidel realisierte sie nun ein Projekt, was in dieser Form deutschlandweit einmalig ist und gleichzeitig eine sehr persönliche Herzensangelegenheit der Familiengeschichte verkörpert.

Das Konzept

Ein Designhotel, so vielseitig wie seine Gäste, so inspirierend wie ein Showroom und so wohnlich wie ein schöneres Zuhause – nach dieser Devise entstand auf dem Gelände, das seit 120 Jahren in Familienbesitz ist, der Laurichhof. Das Innenleben des Designhotels gleicht einem Lookbook: Hier werden nicht nur Räume gezeigt, sondern komplette Geschichten erzählt. Durch die filmreifen Inszenierungen von hochwertigen Ausstattungen und Designermöbelstücken in den Suiten sollen Gäste überrascht, inspiriert und in funktionale Fantasiewelten entführt werden. Dabei wurden Räume bis ins kleinste Detail, vom Wasserhahn bis zur Steckdose, definiert.

Mittels 27 verschiedener Suiten und deren einprägsamer Geschichten werden Raumwirkungen erzeugt, die Emotionen hervorrufen. Die Stil-Palette reicht dabei von Klassik über Romantik bis zur Moderne. Durch bewusste Überspitzungen, starke Kontraste und harmonisches Zusammenspiel einzelner Elemente erfahren die Besucher einen Ausbruch aus dem oftmals standardisierten Alltag. Das Besondere hierbei: In jeder Suite fühlen sich Gäste schon nach kürzester Zeit wie zu Hause.

Hotelgäste können nach dem ausgiebigen Erleben und Ausprobieren während ihres Aufenthalts nicht nur einzelne Möbelstücke, sondern gesamte Ensembles oder Räume mit nach Hause nehmen. Interieur Designer, die bei der Planung und der Optimierung des funktionalen und emotionalen Nutzen eines Raumes oder kompletten Innenlebens beratend beiseite stehen, komplettieren das Hotelkonzept: Gäste erleben, lassen sich inspirieren und involvieren außergewöhnliche Einrichtungsträume in ihre eigenen Räume. Geliefert wird deutschlandweit.

Preisgekrönt

Mit diesem innovativen Projekt gehört der Laurichhof 2021 auch zu den Preisträgern des German Design Awards in der Kategorie „Interior Architecture“.

Der German Design Award zeichnet innovative Produkte und Projekte, ihre Hersteller und Gestalter aus, die in der deutschen und internationalen Designlandschaft wegweisend sind. Die Idee der Laurichhof-Betreiber sei in ihrem Hotel so inspirierend wie konsequent und stimmig bis ins Detail umgesetzt, schreibt die Jury in ihrer Begründung.

Die verschiedenen Interieurs der Zimmer wirken ausgesprochen hochwertig und versprechen jedes für sich ein besonderes Aufenthaltserlebnis.

Rat für Formgebung, German Design Award

Was gibt es außerhalb des Laurichhofs in Pirna zu entdecken?

Die tiefe Verbundenheit der kreativen Familie zu Pirna ist aber auch der Lage und des Flairs der Kleinstadt zu verdanken: Am Tor zur Sächsischen Schweiz, direkt am Lauf der Elbe und zwischen den Kulturmetropolen Dresden und Prag, bietet die Region alles, was ein Künstlerherz begehrt. Schon der venezianische Maler Canaletto verewigte die Schönheit Pirnas in den Jahren um 1760 auf seinen berühmten Gemälden. Heute lockt das geschäftige Kleinstadttreiben jährlich mehr Besucher und Touristen an. Ausgedehnte, naturbelassene Grünanlagen in der Stadt und entlang der Elbe laden zu entspannten Spaziergängen und Ausflügen in die Natur ein.

Die historische Altstadt ist mit vielen kleinen, familiengeführten Geschäften und einer unterhaltsamen Kunst- und Kulturszene bestückt. In idyllischen Hinterhöfen der belebten und hochklassigen Restaurantszene sitzen die Gäste und Bewohner Pirnas und umliegender Gebiete gern an lauen Sommerabenden bei einem Glas Wein zusammen. Der gegorene Rebensaft hat hier Tradition: Ein Sandsteinobelisk direkt vor den Toren des Designhotels Laurichhof markiert den Beginn der Sächsischen Weinstraße, die durch die malerischen Elbweindörfer und die Weinberge besonderer Städte wie Dresden und Meißen führt. Der ebenfalls in Pirna beginnende Malerweg lockte schon im 18. Jahrhundert Wanderer, Freigeister und Künstler wie Caspar David Friedrich entlang der schroffen Felsformationen in das Elbsandsteingebirge.

Bis heute schätzen Wanderer und Spaziergänger den Nationalpark Sächsische Schweiz als einzigartiges Erholungsgebiet. Zerklüftete Sandsteinfelsen, durchzogen von plätschernden Bächen und sandigen Pfaden, schaffen wild-romantische Landschaftszüge in nahezu unberührter Natur. Eine Idylle für Fahrradliebhaber ist zudem durch den Elberadweg geschaffen: Vorbei an Dresdens Weinbergen kann die Fahrt sogar bis Hamburg geplant werden. Mit neun historischen Raddampfern betreibt die Sächsische Dampfschifffahrt die größte und älteste Raddampferflotte der Welt. Zwei Schaufelraddampfer-Anlegestellen trennen Pirna von Sachsens Landeshauptstadt. Die beeindruckende Stadtarchitektur, die das ganze Jahr über zum Flanieren und Genießen einlädt, brachte Dresden einst den Spitznamen Elbflorenz ein. Auch für Kulturbegeisterte lohnen sich regelmäßige Ausflüge: Unzählige Museen, Kunstbühnen und Theater locken ganzjährig mit spannenden Ausstellungen und einem vielseitigen Kulturprogramm.

LAURICHHOF is a MEMBER OF LIFESTYLEHOTELS

Zum Hotel

Mehr Stories zum Hotel

Laurichhof, Pirna: home suite home

Weitere Stories in DESIGN & ARCHITEKTURPERSÖNLICHKEITEN

Hotel Matterhorn FOCUS, Zermatt: erfrischend mondänMaslina Resort, Insel Hvar, Kroatien: Den Sommer mit offenen Armen begrüßenLesen, Entspannen und Genießen im Lesehotel am HallstätterseeLIFESTYLEHOTELS THE BOOK 17th editionMaslina Resort, Insel Hvar/Kroatien: Achtsamer LuxusArabella Retreat & Spa, Nauders, Tirol: Das Arabella GefühlSeehof Nature Retreat, Natz bei Brixen: AuszeitDexamenes Seaside Hotel, Westpeloponnes, Griechenland: Unaufdringlicher, bewusster LuxusGästehaus Krenn, Stainach-Pürgg: FrühsommerAlpenstern, Damüls: wo Gastfreundschaft groß geschrieben wird

Neue Stories

Hotel Landhafen, Niebüll/Nordfriesland: moinTorel Boutiques: Hotels mit GeschichteDasMAX, Seefeld: auf zu neuen Abenteuern

LIFESTYLEHOTELS NEWSLETTER

Abonniere den Newsletter und erhalte unser wöchentliches Update

LIFESTYLEHOTELS NEWSLETTER

Abonniere den Newsletter und erhalte unser wöchentliches Update