Sonja Puffer / Oktober 27, 2020 / AKTIV & WELLNESS

SAND, Timmendorfer Strand, Deutschland: Nachhaltige Freiheit auf zwei Rädern

Text: Bernd Thurner

Das SAND am Timmendorfer Strand punktet immer schon mit Individualität, höchster Qualität, Nachhaltigkeit und Natürlichkeit. Den herzlichen Gastgebern ist regionale Nachhaltigkeit mehr denn je ein wichtiges Anliegen. So freuen sie sich über eine Kooperation mit der Kieler Fahrrad-Marke my Boo, die umweltfreundliche Bambusfahrräder herstellt und damit soziale Projekte in Ghana unterstützt. Die Räder sind perfekt, um das Paradies für Radfahrer an der Ostsee zu entdecken.

Was ist Freiheit? Für mich kommt folgende Szene dem Gefühl von Freiheit sehr nahe. Ich gleite lautlos und ohne viel körperlicher Anstrengung am Radweg dahin. Angenehm beruhigend dringt das beständige Rauschen der Brandung an mein Ohr. Mein Blick schweift über den Sandstrand und das sich kräuselnde Meer bis an den Horizont, wo die Sonne sich morgens majestätisch aus dem Wasser erhebt. Die klare Luft kitzelt meine Nase und zaubert mir ein seliges Lächeln ins Gesicht.

Frei und unbeschwert

Die Freiheit ist hier am Timmendorfer Strand an der Ostsee zum Greifen nah. Verantwortungsvoll und bewusst seine freie „Aus“-Zeit verbringen. Frei sein. Frei von allen Aufgaben und Problemen, die der Alltag immer wieder mit sich bringt. Gerade in herausfordernden Zeiten tut es gut, sich mal wieder völlig frei und unbeschwert zu fühlen.

Lifestyle Hotel Timmendorfer Strand

Gut tut es auch, radelnd ganz nebenbei etwas Gutes zu tun. Denn ich sitze nicht auf irgendeinem Fahrrad. Der Rahmen aus Bambus wirkt vielleicht exotisch und wie fehl am Platz hier an der Ostsee. Doch das Bambusfahrrad der Kieler Firma my Boo, das ich mir kurz zuvor im wunderbaren SAND ausgeliehen habe, ist eine spannende Kombination aus einem nachhaltigen Naturrohstoff und technischer Raffinesse.

Fotocredit: my Boo

Wir haben uns ganz bewusst für diese einzigartige, nachhaltige und sozial ausgerichtet Fahrradmarke entschieden. Vor allem auch durch die Entwicklungen in letzter Zeit, ist uns die regionale Nachhaltigkeit noch wichtiger geworden,

verrät Marion Muller, Gastgeberin
Lifestyle Hotel Timmendorfer Strand

Sie ist gemeinsam mit ihrem Mann die sympathische Gastgeberin im SAND am Timmendorfer Strand. Individualität, höchste Qualität, Nachhaltigkeit und Natürlichkeit sind von Anfang an die obersten Prämissen der beiden leidenschaftlichen Hoteliers gewesen.

Paradies für Radfahrer

Zehn Leihräder der Marke my Boo können sich Gäste im SAND ausleihen, um die 66 Radrouten rund um den Timmendorfer Strand zu entdecken. „Die Gegend ist ein wahres Paradies für Radfahrer. Vor allem auch jetzt im Herbst und im beginnenden Winter. Es ist flach, die Naturkulisse ist einfach bezaubernd und unsere Gäste haben die Qual der Wahl: Sie können sich zwischen 41 Radtouren, vier Rennradtouren und 20 Fernradtouren durch die Region entscheiden“, erzählt Marion Muller.

Doch das ist noch nicht alles. „Auf unserer Dachterrasse haben wir eine exklusive Rooftop-Außensauna für bis zu zwei Personen individuell mietbar. Die Sun Divan Sonnenliegen laden zu einer entspannten Auszeit mit dem nötigen Abstand und Weitblick ein. Und seit kurzem haben wir auch zwei my Boo Fitness-Räder auf der Terrasse. So kann man auf der Stelle radelnd unsere schöne Ostsee von oben genießen“, schmunzelt Muller.

80 Stunden Handarbeit

Jeder einzelne my Boo Fahrradrahmen wird in liebevoller Handarbeit in rund 80 Stunden in Ghana hergestellt. Fertig montiert werden die Räder anschließend in Kiel. Jedes Fahrrad bewirkt auch nachhaltig etwas in Ghana. Alle Gewinne fließen in Kredite und Bildungsprojekte, vor allem in Form von Schul-Stipendien. Außerdem werden 30 Arbeitsplätze mit langfristiger Perspektive gesichert. Bambus ist ein genialer Rohstoff: Er wächst unheimlich schnell nach, kommt in großen Mengen in Ghana vor bindet extrem viel CO2 und ist somit einer der umweltschonendsten Ressourcen. Das Material selbst ist stabil, leicht wie Aluminium und somit ideal für den Bau von Fahrrädern geeignet.

Nach einer ausgiebigen Fahrradtour entlang der Ostsee, regionalen Bio-Köstlichkeiten und einem gemütlichen Absacker in der SANDbar, kuschelt man sich zur wohlverdienten Erholung ins Bett. Das Boutique Hotel zeichnet sich vor allem auch durch seinen natürlichen Charakter aus. Alle Zimmer sind mit Möbeln aus recycelten Teakholz und hochwertigen Textilien aus reinen Naturmaterialien ausgestattet.

Langschläfer Frühstück

Will man einmal länger ausschlafen, so kann man sich auf das Langschläfer Frühstück bis 13 Uhr freuen. Auch hier werden vor allem regionale Bio-Produkte verwendet.

Die Bio-Eier kommen von einer befreundeten Familie in der Nähe, die Brötchen werden selbst gebacken, die selbst gemachten Marmeladen, wie Marzipan-Erdbeere oder Mango-Minze, nehmen Gäste gerne als Mitbringsel mit nach Hause.

Geht man nach dem Frühstück zum Nahe gelegenen Strand, und lässt den Blick über die Ostsee schweifen, so fühlt man sich völlig frei, unbeschwert und ausgeglichen. Wer hätte gedacht, dass sich so ein erhebendes Gefühl in diesem außergewöhnlichen Jahr noch einstellen würde?

SAND is a MEMBER OF LIFESTYLEHOTELS

Zum Hotel

Mehr Stories zum Hotel

SAND, Timmendorfer Strand: Auf der Suche nach dem lachenden Wal

Weitere Stories in AKTIV & WELLNESS

SuiteSeven Stadthotel Meran, Südtirol: Individualität für einzigartige Gästedas MAX, Seefeld, Tirol: Seefeld ins Hotel holenStadthotel brunner, Schladming, Österreich: Ein Boutiquehotel für Körper, Geist und SeeleGästehaus Krenn, Pürgg, Steiermark: Back to the rootsAlpin Juwel, Saalbach Hinterglemm, Österreich: Natur purHotel Heureka, Venedig, Italien: Ein Mosaik aus Stil & KunstAiola Living, Graz, Österreich: Die AIOLA Family oder „Die Geschichte vom lauten Bauch“LOBBY TALKS: Michael Madreiter, Hotel & Chalet PURADIESHotel & Chalets Puradies, Leogang, Salzburg: Uriger GenussAiola Living Boutique Hotel, Graz: so wow

Neue Stories

SMART TRAVELLER – SMART DEALS FOR SMART PEOPLEBergland Design-und Wellnesshotel Sölden: Tirol am TellerThe Eder Collection, Maria Alm: Eder by Design

LIFESTYLEHOTELS NEWSLETTER

Abonniere den Newsletter und erhalte unser wöchentliches Update

LIFESTYLEHOTELS NEWSLETTER

Abonniere den Newsletter und erhalte unser wöchentliches Update