No more war – Donate for ukrainian refugees

Eat & Drink

Bergland Design-und Wellnesshotel Sölden: Tirol am Teller

Frisch, gesund und bewusst – unter diesem Motto startete das Bergland Design- und Wellnesshotel in Sölden seine „Regional 200“-Initiative, bei der das Gute stets nah sein muss.

200. Diese Zahl steht für die maximale Entfernung, die Produkte wie Lebensmittel oder Kosmetika zurücklegen dürfen, nämlich 200 Kilometer. Das ist in etwa die Luftlinie von Wien nach Budapest – oder eben von Sölden nach Venedig.

"Wir möchten unsere Zusammenarbeit mit heimischen Lieferanten aus unserer Nähe künftig noch stärker ausbauen – für eine grünere Zukunft: ‚Grüner wird grüner‘ eben",

erklärt uns Gastgeber Sigi Grüner, der mit seiner Familie das Bergland nicht nur leitet, sondern direkt vor Ort auch Schafe züchtet.

Vom Restaurant über die Bar bis hin zum Spa

Bergland Design- und Wellnesshotel  Restaurant

Im Schnitt kann man auf den Wiesen rund um das Hotel im Sommer 25 Mutterschafen und 40 bis 50 Lämmern beim Grasen zusehen. Das erklärt auch den Namen des hoteleigenen Gourmetrestaurants: Im „Black Sheep“ wird Regionalität schon lange großgeschrieben, und was liegt da näher als Lammfleisch aus der eigenen Bergschafzucht. Regional ist hier ein Synonym für aromatisch und unverfälscht – und das schmecken wir nicht nur im Gourmetrestaurant, sondern auch gleich früh morgens beim Frühstück.

Bergland Design- und Wellnesshotel  Schafzucht

Hier bekommen wir unter dem „Regional 200“-Siegel ergänzend zu den Produkten aus der hauseigenen Schafzucht Gemüse aus Kematen bei Innsbruck (Luftlinie: 37 km), Fisch, Milchprodukte und Honig aus Längenfeld (Luftlinie: 12 km) und Fleisch aus Imst (Luftlinie: 37 km). Und da ist definitiv noch Luft nach oben, denn das Hotel liegt inmitten der Tiroler Alpen, so reicht die Luftlinie von 200 Kilometern bis nach Deutschland und Italien.

Bergland Hotel Sölden Weinempfehlung

Doch nicht nur die Lebensmittel genießen wir im Bergland Sölden mit gutem Gewissen, auch die Weinkarte überrascht mit unzähligen nachhaltigen Tropfen aus Österreich und Südtirol. Selbst wer beim Wein auf Bioqualität besteht, wird im Bergland fündig. Unter dem „Regional 200“-Siegel empfiehlt der hauseigene Sommelier Johannes Hochschwarze zum Beispiel den Weißburgunder oder den Chardonnay von Sanct Valentin aus Südtirol. Auch der biodynamisch hergestellte Südtiroler Rotwein namens Storlond soll die Herzen von Weinkennern höherschlagen lassen.

Bergland Hotel Sölden Naturkosmetik

Über die Kulinarik hinaus setzen sich Nachhaltigkeit und Regionalität auch im Sky Spa fort. Hier verwöhnt man uns mit Naturkosmetik der Marke Alpienne aus dem Tiroler Pitztal: Zirben-Arnika-Lotion, Natursalzpeeling, Alpenkräuter-Moorpackung und vieles mehr. Damit kommt selbst im Spa die Regionalität nicht zu kurz.

Dass sich das unermüdliche Engagement der Familie Grüner auszahlt, beweisen Auszeichnungen wie „Bewusst Tirol“. Sie geht an Tourismusbetriebe, die besonders viele heimische Produkte nutzen und damit zu Vorbildern für den regionsbewussten Tourismus werden. Für Gäste wiederum ist die Auszeichnung ein Wegweiser, der „100 % Tirol am Teller“ verspricht – und zwar garantiert.

Bergland Design- und Wellnesshotel Sölden is a Member of Lifestylehotels

Text: Nina Prehofer

zum Hotel
Share



Lifestylehotels™
Newsletter

Abonniere den Newsletter und erhalte unser wöchentliches Update

Newsletter

Anmelden und von bis zu -70% Ermässigung auf exklusive Hotelnächte profitieren.

Click below and we will send you an email with a link to confirm your registration and your constent to receiving our newsletter. This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.