No more war – Donate for ukrainian refugees

Mindful Traveller, Persönlichkeiten

Zeit fürs „Ich“ am Meer

Wer bei Winterurlaub an Berge, Skifahren und Halligalli denkt, sollte einmal an die Ostsee zum Timmendorfer Strand fahren. Denn diese lädt herzlich ein – zum Runterkommen, zum Genießen, zum Verweilen. Nah am Strand. Im SAND.

Mit gutem Gewissen genießen.

Denn nachhaltig zu sein heißt nicht, dass man sich nichts gönnen darf – das ist das A und O im Lifestylehotel SAND. Hier ist der Gast Teil der Reise – ohne Restriktionen und mit ganz viel Platz für Individualität und persönliche Annehmlichkeiten. Der Tag darf mit gutem Gewissen beim Langschläferfrühstück mit hausgemachten Leckereien gestartet werden, mittags wird mit gutem Gewissen die frische Luft am Strand genossen und abends geht’s mit gutem Gewissen in die Sauna auf der Dachterrasse – Sternegucken inklusive. Da fallen das Genießen, das Abschalten und das Runterkommen besonders leicht.

LH: Kann man Nachhaltigkeit und Design überhaupt miteinander verbinden?

Hotelbesitzerin Marion Muller: Wir haben das nachhaltige Design in den Naturprodukten und den Lifestyle im Hotel. Wir sind also keine Ökos. Wir sind trendy, denn nachhaltig zu sein heißt nicht, dass du immer zurückstecken musst und nichts mehr genießen darfst. Wir kombinieren den Lifestyle mit der Natürlichkeit. Schließlich sind wir im Urlaub – da soll’s doch komfortabel bleiben. Unsere Eier sind bio und wir verwerten viele Produkte, machen die Salate selber und der Gast kann auch immer mit Verbesserungsvorschlägen auf uns zukommen!

LH: Was bietet das Lifestylehotel SAND den Gästen?

MM: Wir möchten den Gast auf natürliche Weise mitnehmen. Wir haben kein großes Spa, sondern eine Sauna für sechs Personen. Seit Corona gibt es nun die Möglichkeit, die Sauna für zwei Personen exklusiv zu buchen. Da ist man oben auf einer Dachterrasse und kann auch, wenn man ganz mutig ist, in einem Schlafkorb übernachten – mit Blick auf den Sternenhimmel. Uns ist wichtig, dass der Gast sein Erlebnis mit der Natur bewusst kreiert und dabei entschleunigt – individuell unterwegs sein, spätabends an den Strand oder im Sommer nachts nochmal schwimmen gehen.

LH: Was ist dein Lieblingsplatz an der Ostseeküste?

MM: Ich liebe den Strand, aber ich wende meinen Blick auch gerne ins Inland. Am liebsten gehe ich im Naturschutzgebiet laufen, genieße die Luft im Wald und schaue mir von dort aus den Sonnenuntergang an.

Der Timmendorfer Strand

Auch bekannt als der Vorort von Hamburg, lädt ein zum Runterkommen und In-den-Tag-Hineinleben. Schnell auf ein Getränk in die Kneipen an der Promenade, ein Ausflug in die Naturschutzgebiete oder ein schneller Abstecher zum Weihnachtsmarkt in Lübeck, bevor man den Tag mit einem ausgedehnten Strandspaziergang beendet. Da die Ostsee ein Binnenmeer ist, gibt es auch keine Gezeiten – das heißt, die See läuft dir nicht weg.

zum Hotel
Timmendorfer Strand, Deutschland
Share



Lifestylehotels™
Newsletter

Abonniere den Newsletter und erhalte unser wöchentliches Update

Newsletter

Anmelden und von bis zu -70% Ermässigung auf exklusive Hotelnächte profitieren.

Click below and we will send you an email with a link to confirm your registration and your constent to receiving our newsletter. This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.