No more war – Donate for ukrainian refugees

Luxus im Herzen Amsterdams

Hotel TwentySeven – ein außergewöhnliches und sensationelles Suiten-Boutique-Hotel im pulsierenden Herzen des Amsterdamer Stadtzentrums, dem Dam-Platz, dem berühmtesten und lebendigsten Platz der Niederlande. Alle 16 Suiten bieten einen Blick auf den Königspalast, das Nationaldenkmal und/oder die berühmte Rokin-Straße. Dennoch gilt das Hotel als ein wahrer Geheimtipp.

Das monumentale Gebäude, der Koninklijke Industrieele Groote Club, in dem das Hotel TwentySeven untergebracht ist, ist ein Gebäude der Jahrhundertwende aus der Zeit der industriellen Revolution. Unter Beibehaltung des ursprünglichen Rahmens aus dem Jahr 1913 hat das Hotel TwentySeven einen modernen, luxuriösen Traum in einer Kapsel der Zeitlosigkeit geschaffen. Man fühlt sich mitten im Geschehen, während man sich gleichzeitig durch die doppelte Verglasung vom hektischen Treiben der Stadt abgeschirmt und schallisoliert fühlt.

Mit dem Designkonzept will sich das Hotel TwentySeven als ein wirklich exklusives und außergewöhnliches Boutique-Hotel mit unvergleichlichem Luxus präsentieren. Es wurde mit hochwertigen Materialien aus der ganzen Welt gestaltet, um ein besonderes, sinnliches Erlebnis zu bieten. Nepalesische Teppiche, handgefertigte italienische Vorhänge, Samt von Pierre Frey und exklusive Kunst von Cobra Art Amsterdam sind Beispiele für die verwendeten Komponenten.

Jede Hotelsuite ist mit einem Jacuzzi mit verschiedenen Entspannungsmöglichkeiten und einer zweiköpfigen Regenduschkabine ausgestattet, die auch als Sauna fungiert; dies bringt den Gästen das Spa-Feeling im privateren Rahmen. Da der Platz in allen Suiten es zulässt, ist es jederzeit möglich, gewünschte externe Spa-Behandlungen wie Massagen zu arrangieren.

Hochwertige Gastfreundschaft für alle Sinne

Ein zeitloses Heiligtum des Luxus im Herzen der Stadt, das in jeder Hinsicht nur das Beste vom Besten bietet. Das außergewöhnlich mutige Design, die Liebe zum Detail und das Serviceniveau sind in den Niederlanden beispiellos. Ein einmaliges Erlebnis ist der treibende Faktor für das erstklassige Team, welches sich ganz auf die individuellen Bedürfnisse der Gäste konzentriert.

Das Hotel beherbergt im dritten Stock das Spitzenrestaurant Bougainville, das vom aufstrebenden Sternekoch Tim Golsteijn geleitet wird. Das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant ist sowohl für Hotelgäste als auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Es bietet ein einzigartiges, sensorisches und kulinarisches Erlebnis – und dieses Erlebnis beginnt mit einer wunderschönen Atmosphere und einem Panoramablick auf Amsterdam. Das À-la-carte-Menü ist ein kulinarisches Erlebnis, bei dem charakteristische und schöne Gerichte nur mit den besten, frischen Zutaten zubereitet und mit Weinen serviert, die von dem preisgekrönten und renommierten Sommelier und Weindirektor Lendl Mijnhijmer handverlesen werden.

Zur weiteren Verwöhnung der Geschmacksknospen kann man der TwentySeven Bar einen Besuch abstatten. Stellen Sie sich eine Bar vor, die ihre Gäste auf eine aufregende Reise entlang verführerischer, exklusiv ausgewählter und kreierter Getränke mitnimmt, die Ihnen von den besten, sachkundigen Barkeepern serviert werden, die Amsterdam zu bieten hat. Treten Sie ein in eine warme und raffinierte, nicht alltägliche Atmosphäre, in der die besten Barkeeper Amsterdams die faszinierendsten Kreationen präsentieren.

Best Room – Imperial Terrace Suite

Die exquisiteste Suite ist die „Imperial Terrace Suite„, die den Gästen auf 245 m2 ultimativen Luxus bietet. Die Suite verfügt über drei Schlafzimmer (für sechs Personen), drei weiß marmorierte Badezimmer (jeweils mit Whirlpool und Dampfkabine), zwei opulente Wohnzimmer und eine wunderschöne Terrasse mit Blick auf die berühmte Rokin-Straße. Handgemalte Tapeten und spezielle Seidenvorhänge von Jim Thomson sorgen für ein romantisches Garten-Terrassen-Gefühl. Genießen Sie Ihre Mahlzeiten auf der Dachterrasse zu jeder Zeit und bei jeder Temperatur, mit der komfortablen und speziellen Heizlampen zur Verfügung, um gemütliche Wärme in einer kühlen Nacht zu geben.

Freiheit – Neu definiert!

Im Hotel Liberty im badischen Offenburg, dem Tor zum Schwarzwald, wird der Begriff Freiheit neu definiert. Das liegt daran, dass das Hotel in einem ehemaligen Gefängnis für radikale Visionäre und Vordenker der Freiheit und Demokratie untergebracht ist. Für die Wandlung vom tristen Gefängnis zum faszinierenden Design-Hotel zeichnen das Team von Knoblauch-Design verantwortlich. So wurde das historische und sensible Erbe des Gebäudes mit der richtigen Portion an Komfort und Leichtigkeit und einem sorgsamen Umgang mit vorhandener Substanz neu gedacht. Rückzug, Konzentration und der Moment sind auch Bedürfnisse unserer heutigen Gesellschaft und bilden die philosophische Grundlage des Gestaltungskonzepts.

Gemütliche Wohlfühloasen gepaart mit Einzigartigkeit

Das Hotel mit seinen insgesamt 38 außergewöhnlichen Zimmern und Suiten besteht aus zwei separaten Gebäuden und einem neuen Zwischenbau. Die Zimmer und Suiten verteilen sich in den Gebäuden, der öffentliche Bereich mit Restaurant, Bar und Lobby ist im großen, dazwischen sitzenden Glaskubus beheimatet. Er ist zum einen eine optische Verbindung der beiden Hoteltrakts, symbolisiert aber auch den früheren Gefängnishof. Viele der ehemaligen Zellen wurden miteinander verbunden, um geräumigere Zimmer zu schaffen. Die dicken Originalwände und Stahltüren lassen die Geschichte des Gebäudes zwar nicht vergessen, schaffen aber eine neue Definition von Gemütlichkeit und verbinden sich mit den Erwartungen des anspruchsvollen Gastes. Edles Parkett und Mehrfachgewölbe aus historischen Ziegelsteinen, in der Wand versteckte Leisten fluten heute die alten Strukturen mit warmem Licht. Große, freistehende Badewannen und exquisite Armaturen sowie edles Interieur machen die Zimmer zu gemütlichen Wohlfühloasen gepaart mit Einzigartigkeit.

Einen Ort der Behaglichkeit findet man auch im Restaurant „Wasser & Brot“ mit offenem Grill, das zeitgenössische lokale und internationale Küche serviert, während die White & Brown Bar im Zwischengeschoss lokale Obstbrände, Gin-Spezialitäten und selbst gemachten Rum aus dem Badischen und viele andere Spezialitäten in stilvollem Ambiente anbietet. Herausragende Weine und kleine Köstlichkeiten können zudem im historischen Gewölbekeller verkostet werden. Direkt am Stadtpark gelegen und mit herrlicher Aussicht ins Grüne steht sowohl den Gästen des Hauses als auch externen Gästen die Aussenterasse für kulinarische Genüsse mit allen Sinnen zur Verfügung.

Best Room – Rooftoop Suite

Unter freigelegten Holzbalken des Hotel Liberty erstreckt sich die Rooftop Suite über 75m². Die einladenden, privaten Räumlichkeiten wurden geschickt mit einem separaten Wohn- und Esszimmer, einem Badezimmer en Suite mit freistehender Badewanne, Dusche und Toilette abgegrenzt. Die eingebauten Dachfenster eignen sich optimal zum Betrachten des Sternenhimmels. Veredeltes Interieur und eine Mischung von sorgfältig ausgewählten, handgemachten Möbelstücken und Kunstwerken sowie eine kleine zimmerinterne Bibliothek runden die Rooftop Suite ab.

Roter Palazzo in der „Weißen Stadt“ von Ostuni

Geschichte gepaart mit Eleganz und einem antik-eklektischem Design trifft auf zeitgenössische Akzente und globale Elemente aus Afrika und Indien. Das einzigartige Hotel Paragon 700 überzeugt mit einem atemberaubenden Innendesign und außergewöhnlichem Service. Der ursprüngliche Palazzo Rosso aus dem 18. Jahrhundert, einst die Residenz des Bürgermeisters der Stadt, beherbergt nun die heiligen Hallen des Paragon 700. Die Architektin und Interior Designerin Pascale Lauber hat versucht, die ursprünglichen Details wie die roten Steine, die hohen Decken und Fresken zu erhalten. In Kombination mit dem einzigartigen, ausgewählten Dekor und der besonderen Aufmerksamkeit für Details in jeder Ecke wurde der ursprüngliche Palazzo in ein luxuriöses Hotel verwandelt.

Exklusive Oase

Das typisch apulische Anwesen wurde komplett restauriert und strahlt nun in über 11 individuell gestalteten Zimmern, darunter 7 Suiten, in kosmopolitischem Glanz. Die rote Backsteinfassade des Paragon 700 steht in starkem Kontrast zu den historisch weißen Gebäuden von Ostuni. Das Haus umschließt einen üppigen Garten, einen Swimmingpool und eine atemberaubende Grünfläche im Herzen der Stadt – eine ruhige und exklusive Oase. Entspannung wird im unterirdisch liegenden Spa des Paragon 700 garantiert. Der Wellnessbereich bietet mit einem Hydromassagebecken, einem Dampfbad, einer emotionalen Dusche und einer entspannenden Lounge mit Wänden aus Himalaya-Salz, ein umfassendes Wellness-Erlebnis.

Apulische Gourmetküche

Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn im Restaurant 700 stehen lokale Produkte von einheimischen Bauern, Saisonalität sowie die Vielfalt der Geschmäcker an erster Stelle und das schmeckt man. Nicht ohne Grund steht die apulische Gourmetküche im Guide Michelin. In der Lounge Bar 700 können Gäste einen typisch italienischen Aperitif, ein Glas Wein aus der Region oder Cocktails genießen. Im Sommer und an heißen Tagen in der Stadt bieten die Pool Bar und der direkt am Meer gelegene P Beach Club sofortige Erholung.

Best Room – Paragon Suite

Die 55 m² große Paragon-Suite ist einzigartig und verfügt über eine 7 m hohe Kathedralen-Decken, eine bodenebene Badewanne und einen großen offenen Kamin im Schlafzimmer. Zwei Türen führen zu einer großen Terrasse mit Blick auf den Garten und den Pool, die dazugehörigen private Sonnenliegen sorgen für Momente der Entspannung. Die prächtige Atmosphäre sowie die herausragende Inneneinrichtung der Suite ziehen einen in ihren Bann. Genießen Sie absolute Privatsphäre und Ruhe in Ihrem eigenen Palastzimmer.

Ein königlicher Ort in Lissabon

Das charmante und romantische Hotel wird Ihr Herz im Sturm erobern. Seien Sie Königin oder König für einen Tag im historischen Boutique Hotel Torel Palace Lisbon. Mit seinen üppigen Gärten und einem atemberaubenden Blick über die Stadt können Gäste Lissabon auf königliche Weise erleben.

Das Torel Palace Lissabon steht auf einem der sieben Hügel von Lissabon. Es besteht aus zwei Villen aus den Jahren 1902 und 1904 und verbindet ihre historischen Geschichten zu einer. Das Hauptgebäude war einst eine private Residenz, das zweite der beiden Häuser das ehemalige Gästehaus des Bischofs von Lissabon. 2019 wurden die beiden Gebäude durch ein modernes Wohnhaus verbunden. Bei der Sanierung wurden die bestehende Architektur berücksichtigt und Details der alten Räume, Treppen, Böden und Gärten beibehalten. Die mit Blumen geschmückten Außenhöfe betonen die Farben der Häuser.

Isabel Sá Nogueira, die Designerin des Torel Palace Lissabon, verwandelte die Innenbereiche des Hotels in einen royalen Palast. Ziel war es, Räume zu schaffen, die unvergesslich, funktional und komfortabel sind und eine einzigartige Atmosphäre schaffen. Eine Atmosphäre, die die Vergangenheit widerspiegelt und gleichzeitig Platz für neue Erinnerungen bietet. Die historischen Villen brauchten nur noch ein passendes Thema – mit den portugiesischen Königen und Königinnen wurde es schnell gefunden.

Eine Residenz für Könige und Königinnen

Das Design der indivduell gestalteten 31 Zimmer und Apartments ist eine Mischung aus Vergangenheit und Gegenwart und schafft so Räume voller Charme und Persönlichkeit. Das Hotel wollte eine warme und raffinierte Atmosphäre schaffen und gleichzeitig modernen Komfort mit der Geschichte Portugals verbinden. In den privaten Gärten oder vom Pool aus haben die Gäste einen atemberaubenden Blick über die Stadt. Eine kulinarische Reise erleben Gäste im hoteleigenen Restaurant „Terraço 23“. Bei schönem Wetter genießen Gäste traditionelle Speisen auf der Terrasse, die ein unvergessliches Open-Air-Erlebnis bietet, im Winter erwartet sie ein gemütlicher Wintergarten.

Best Room – Dona Amélia

Das helle und geräumige Zimmer „Dona Amélia“ in Saphirblau, ist eine geeignete Unterkunft für königliche Besucher. Dank seinen großen Fenstern, haben Gäste einen Blick auf das Castelo de São Jorge. Auf der andern Seite des Zimmers können Gäste ihre Blicke über die Stadt schweifen lassen. Das Zimmer, das mit einem QueensizeBett ist, eignet sich auch perfekt als FlitterwochenSuite!

Ein Hotel für Literaturliebhaber

Ein Fünf-Sterne-Boutique Hotel, das historische Dichter und Schriftsteller ehrt. Das Torel Palace Porto wurde 2020 eröffnet und ist eine exklusive Adresse für Reisende, die ein elegantes und einzigartiges Erlebnis im Herzen von Porto suchen. Historische Details treffen hier auf moderne Interpretation.

Ein Hotel mit historischer Geschichte

Das Hotel ist ein renoviertes Herrenhaus, das ursprünglich 1861 erbaut wurde. Das Palacete Campos Navarro ist eines der beeindruckendsten und bedeutendsten Beispiele der romantischen Architektur in Porto. Während der Renovierung wurde versucht Details, Merkmale und Geschichte des atemberaubenden alten Stadthauses beizubehalten. Das Highlight des historischen Stadthauses ist nach wie vor das beeindruckende DachfensterClaraboia.

Hommage an berühmte portugiesische Schriftsteller und Dichter

Die Porträts von Schriftstellern und Dichtern in den Zimmern spiegeln das Hotelkonzept wieder. Auf diese Weise huldigt das Hotel mit seinen 24 individuell gestalteten Zimmer und Suiten, berühmten portugiesischen Männern und Frauen der Literatur.

Überall im Hotel verteilt lassen sich Literatur und Bücher von berühmten Autoren finden – von den Zimmern, über das Restaurant bis zur Hotelbibliothek. Zudem wurde jedes von Isabel Sá Nogueira entworfene Zimmer im Torel Palace Porto nach einem portugiesischen Schriftsteller oder Dichter benannt.

Genuss auf höchstem Niveau

Entspannen können sich Gäste in der Calla Wellness Suite, welche eine Auswahl an Schönheits- und Entspannungsbehandlungen bietet. Kulinarisch lässt man sich im „BLIND“ Restaurant verwöhnen. Geboten wird ein kulinarisches Angebot, welches die portugiesischen Wurzeln des Küchenchefs widerspiegeln. Vor allem Saisonalität und Regionalität werden im BLIND großgeschrieben.

Best Room – Fernando Pessoa & Eça de Queiroz

Die beiden Royal Suites „Fernando Pessoa“ und „Eça de Queiroz“, mit ihren reich verzierten Stuckdecken und handgefertigten Türen, bieten mit fast 60 m2 genügend Platz zum wohlfühlen. Die modernen Badezimmer in der Mitte des Raums, welche mit Spiegeln verkleidet sind, spiegeln die Umgebung wieder und verleihen dem Zimmer so ein spektakuläres Design.

Portos extravagantes Boutiquehotel

Das preisgekrönte Hotel Torel Avantgarde ist Portos schönstes Fünf-Sterne-Hotel. Es ist ein Ort für Reisende, die extravagante und außergewöhnliche Kunst schätzen. Die Ursprünge des Gebäudes reichen bis in die 1940er Jahre zurück. Eine Zeit, die vor allem von Kunst und Kreativität geprägt wurde. Der Bruch von anti-traditionellen Kunstformen gepaart mit Experimentalismus, inspirierte die Künstler dieser Generation und erschuf eine Ära künstlerischer Exzellenz. Inspiriert von dieser Ära machte sich das Torel Avantgarde zum Ziel, nicht nur die Tugenden des Landes zu betonen, sondern auch die Sinne der Gäste herauszufordern – sie sollen Kunst erleben und sie spüren.

Innenarchitektur inspiriert von den 30er Jahren

Die Architektin Isabel Sá Nogueira sowie die Designer der Zimmer, Paula Vasconcellos und Francisca Navio von Nano Design, ließen sich vor allem von den Avantgarde-Jahren inspirieren. Alle 49 Zimmer und Suiten des Hotels wurden individuell gestaltet. Darüber hinaus wurden sie nach berühmten AvantgardeKünstlern aus den Bereichen Design, Literatur oder Architektur benannt. Das Design jedes Zimmers spiegelt die Persönlichkeit und Vision der Künstler wider.

Genuss auf höchstem Niveau

Verwöhnen lassen sich Gäste in der Calla Wellness & Spa, im Türkischen Bad oder im voll ausgestatteten Fitnessstudio. Ein kulinarisches Erlebnis erwartet Gäste im Restaurant Tenro by Digby. Auf der Speisekarte finden sich vor allem portugiesischer Fisch sowie Fleischvariationen von sieben verschiedenen portugiesischen Rinderrassen.

Best Room – Leonardo da Vinci, Coco Chanel & Wolfgang Amadeus Mozart

Eines der außergewöhnlichsten Zimmer von Torel Avantgarde wurde nach dem berühmten Künstler „Leonardo da Vinci“ benannt. Die Royal Suite verfügt über ca. 50 m² und einer geräumigen Terrasse mit herrlichem Blick über den Douro Fluß. Auch die beiden Deluxe SuitenCoco Chanel“ und „Wolfgang Amadeus Mozart“ bieten von der Badewanne aus einen herrlichen Ausblick auf den Fluss.

Ein luxuriöser Aufenthalt im Herzen von Porto

Das preisgekrönte Torel 1884 im Herzen von Porto, ist vor allem ein Ort für Entdecker. Das Boutique Hotel umfasst 12 Zimmer und Suiten im Hauptgebäude und 11 weitere Apartments, nicht weit von der Rua das Flores entfernt. Um den Aufenthalt in Porto in vollen Zügen zu genießen, können sich Gäste an der Honesty–Bar jederzeit selbst einen Cocktail zubereiten. Im Bartolomeu Bistro & Wine werden typisch portugiesische Spezialitäten serviert.

Die Geschichte Porto’s spiegelt sich im Hotel wider

Das Gebäude wurde 1884 erbaut und erzählt somit eine beeindruckende Geschichte. Das Hotel verzaubert vor allem mit seinen prächtigen Fenstern, den geräumigen Zimmern, den hohen Decken und seinem atemberaubenden Dachfenster. Das Hotelkonzept wurde von den exotischen Entdeckungen, die Portugals Seeleute auf ihren Handelsrouten gemacht haben, inspiriert. Viele der in diesen fernen Ländern vorkommenden Materialien und Produkte, darunter Pfeffer, Porzellan, Kaffee und Seide, sind bis heute Teil der portugiesischen Kultur.

Einzigartige Architektur

Die Architektur des Hotels ist das Werk des portugiesischen Architekten Miguel Nogueira. Die Innenräume wurden von Nano Design umgesetzt und zeigen die Arbeiten der Künstler Jorge Curval und João Pedro Rodrigues. Die Aufgabe bestand darin, die architektonische Schönheit des Gebäudes beizubehalten. Besonderes Augenmerk wurde auf die original Holzbeschlägen sowie die Präsentation der traditionellen Kunst gelegt. Dies verleiht jedem Raum eine persönliche Note.

Best Room – Solomon

Für einen luxuriösen Urlaub in Porto garantiert die Junior Deluxe SuiteSolomon“ ein besonderes Erlebnis. Mit einer privaten Terrasse und einem eigenen Whirlpool steht Entspannung nichts mehr im Wege. Gäste genießen somit wahren Luxus während ihres Aufenthalts im Torel 1884 .

Ein Hotel für trendsetter und Designliebhaber

Sir Albert ist ein Hotspot für stilvolle Reisende. Das Hotel ist eine komplett renovierte Diamantenfabrik im Herzen des Amsterdamer Stadtteils De Pijp. Um den Charme des Gebäudes zu bewahren, wurden die hohen Decken, die großen Fenster und die historischen Details seiner früheren Tage beibehalten. So konnten historische Details mit klaren, modernen Linien kombiniert werden.

Das Hotel wurde vom Amsterdam-Dubai Designstudio FG Stijil entworfen, das zweimal für „Das beste Innendesign in einem Hotel in Europa“ ausgezeichnet wurde. Das klare, moderne Design vernachlässigt jedoch nicht den Komfort des Hotels. Im Sir Albert können Gäste Ihre Zeit optimal nutzen. Die 89 Sir Zimmer bieten exquisiten Luxus für einen wundervollen Aufenthalt. Gäste entspannen im Zimmer mit flauschigen Bademänteln und gemütlichen Hausschuhen, darunter ein charakteristischer Bettbezug aus ägyptischer Baumwolle mit einer Fadenzahl von 300.

Eine kulinarische Reise nach Asien direkt in Amsterdam

Das „IZAKAYA“ ist ein kulinarischer Hot Spot für asiatische Küche direkt in Amsterdam. Das Hotelrestaurant hat traditionelle japanische Küche, mit extravaganten Akzenten und südamerikanischem Touch sowie hochwertigen Cocktails, auf ein höheres Niveau gebracht.

Best Room – Sir Suite

Mit Blick auf das trendige Viertel De Pijp bietet die „Sir Suite“ mehr Platz zum Leben, Arbeiten, Atmen und Lieben. Einschließlich des außergewöhnlichen Badezimmers mit Regendusche und freistehender Philippe Starck-Badewanne. Darüber hinaus finden Gäste in den bequemen Bademänteln und Hausschuhen viel Platz zum Entspannen.

Fühle die einzigartige Energie von Amsterdam

Sir Adam befindet sich in den ersten acht Stockwerken des Wahrzeichens der Stadt, dem A’DAM Tower, welcher im Norden von Amsterdam liegt. Im Tower selbst befinden sich Unternehmen wie Sony, Semifest, Massive Music und einige der bekanntesten Organisationen der Musikbranche. Mit den einzigartigen Vibes des Towers und einigen der größten Musiktalente Europas als Hausnachbarn, können Gäste die Energie von Amsterdam buchstäblich spüren. Besonders wenn man einen Blick auf das Dach und den unglaublichen 360 ° -Blick über die Stadt und den IJ River wirft.

Das farbenfrohe Interieur im IndustrialChic, das vom preisgekrönten New Yorker Innovations- und Designstudio ICRAVE entworfen wurde, schafft eine einzigartige Atmosphäre. Ein wahres Ziel für Lifestyle-Reisende, die ihre Zeit in einer Umgebung voller Musik und Kunst verbringen möchten – Sir Adam soll das neue Kulturzentrum der Stadt werden.

Qualität vor Quantität

Die Philosophie des Hotels, Qualität vor Quantität, zeigt sich in der Liebe zum Detail und der Leidenschaft, die Liran Wizman, Gründer der Sircle Collection, in das Hotel gesteckt hat. Bei Sir Hotels geht es darum, die Qualität und den Service zu liefern, die jeder moderne Reisende erwartet. Zudem sollen sich Gäste gleichzeitig mit dem Zeitgeist der Nachbarschaft verbinden.

Sir Adam‘s 108 Zimmer sind mehr als nur ein Ort zum Schlafen. Gäste genießen den Abend auf Ihrem Zimmer mit Getränken aus der Minibar und lauschen den Klängen ihrer zimmereigenen Schallplatte. Wenn es Zeit wird, sich hinzulegen, können Gäste ein himmlisches Bett erwarten, in dem man eine bevorzugte Decke und Kissen aus dem Kissenmenü auswählen kann. Im hoteleigenen Restaurant „The Butcher“ werden Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt. Hier werden die vier wichtigsten B’s werden serviert – Burger, Bier, Booze (Alkohol) und Breakfeast (Frühstück). Geöffnet von früh morgens bis spät abends, wo außergewöhnliche Cocktailkreationen serviert werden.

Best Room – Sir Corner & Sir Deluxe with City View

Atemberaubende Aussicht über Amsterdam, sogar unter der Dusche. Die Zimmer „Sir Corner City View“ und „Sir Deluxe City View“ verfügen über eine Regendusche aus Glas, 180-Grad-Blick über Amsterdam, schwebende Fensterbänke und ein äußerst komfortables KingsizeBett.

Ein einzigartiger Rückzugsort im herzen von Meran

Das Steinach Townhouse Meran liegt direkt im Herzen der Meraner Altstadt. Gerade mal 150 m entfernt liegt die 800 Jahre alte EinkaufsstraßeLaubengasse mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Boutiquen, Bars und Restaurants. Das B&B begeistert mit seinem einzigartigen Design und mit Liebe zum Detail. Jede Ecke des Hauses spiegelt die Seele der Stadt Meran wieder – Von den original Möbeln bis hin zu den Kunstwerken stammen viele Elemente, des Steinach Townhouse, von lokalen Künstlern und Manufakturen. 

B&B mit außergewöhnlichen Suiten

Das Bed and Breakfast wurde von Roger Botti designt und umfasst 8 außergewöhnliche Suiten, von denen aus man die einzigartige Atmosphäre der Altstadt genießen kann. Ein kleines B&B, das mit Komfort, Authentizität sowie Poesie fasziniert.

Steinach Townhouse, Meran, Italy

Best room – Suite Einundvierzig Superior Panorama

Das Steinach Townhouse beinhaltet individuell designte Suiten, in denen die Gäste, dank eines gemütlichen Wohnzimmers, absolute Privatsphäre genießen können. Einige Suiten verfügen außerdem über eine kleine Teeküche. Von der 55m² Suite Einundvierzig bietet sich wohl einer der schönsten und charakteristischsten Ausblicke auf die Stadt, mit dem Turm der Pfarrkirche Sankt Nikolaus vor dem wunderbaren Naturschauspiel der Texelgruppe im Hintergrund. Die helle Suite verfügt über ein weitläufiges Doppelzimmer mit einem typischen Südtiroler Bauernschrank und einem üppigen extra-komfortablen Doppelbett. Teil der Suite ist auch ein großzügiger Wohnraum mit einem bequemen Sofa.

Lifestylehotels™
Newsletter

Abonniere den Newsletter und erhalte unser wöchentliches Update

Newsletter

Anmelden und von bis zu -70% Ermässigung auf exklusive Hotelnächte profitieren.

Click below and we will send you an email with a link to confirm your registration and your constent to receiving our newsletter. This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.