Bjoern Ortner / Mai 16, 2019 / DESIGN & ARCHITEKTUR

Locanda al Colle, Camaiore: Landhaus für geübte Genießer

Auf einem sonnigen Hügel vor Camaiore, zwischen Garten und Olivenhain, versteckt sich das Hotel Locanda al Colle. Ein Rückzugsort der besonderen Art für geübte Genießer.

Locanda al Colle

Uriger Charme und Komfort

Blühende Gartenterrassen mit Meeresblick, ein Haus voller Kunst, ein beheizter Salzwasser- Outdoor-Pool: Im Guest House Locanda al Colle könnte der Genuss erfunden worden sein.

Lediglich zwölf erlesen eingerichtete Zimmer und Suiten finden sich auf den drei Etagen des einstigen Bauernhauses, das neben dem ursprünglichen urigen Charme jeglichen Komfort bietet, den sich anspruchsvolle Gäste wünschen. Die Lage am Hügel ermöglicht einen unvergleichlichen Ausblick auf die nordtoskanische Versilia-Küste, wo den Gästen der Locanda pro Zimmer ein privater Pavillon im Beach Club Bagno Cavallone zur Verfügung steht, erreichbar in zehn Autominuten.

Pool oder Jacuzzi

Wer lieber vor der Haustür und abseits der belebten Küste das Salzwasser genießt, nutzt den Pool des Guest House, der von Anfang April bis Ende Oktober auf wohlige 30 Grad temperiert wird. Noch intimer badet es sich im Jacuzzi-Whirlpool mitten im hauseigenen Olivenhai – ebenfalls mit sagenhafem Panoramablick und umweht von einem Hauch von Lavendel, Rosmarin und Salbei.

Das einstige Bauernhaus bietet neben dem ursprünglichen Charme jeglichen Komfort, den sich anspruchsvolle Gäste wünschen.

Unmittelbar sinnlich

In der Locanda al Colle darf man sich als persönlicher Gast des Hausherren Riccardo Barsottelli fühlen, und sich schon auch einmal in der Küche selbst einen caffè aufbrühen oder dem Küchenchef bei der Zubereitung seiner regional inspirierten Kreationen über die Schulter schauen. In jedem Stockwerk gibt es ein zusätzliches Wohnzimmer, ebenso elegant und charaktervoll möbliert wie die Gästezimmer; sammelt doch der Hausherr aus Passion alte wie neue Designermöbel. Einzig und allein einen Fernseher sucht man hier vergeblich. Vermissen wird ihn vermutlich aber niemand, denn ein Aufenthalt in der Locanda ist von unmittelbaren Sinneseindrücken geprägt: Angefangen beim Du – und Geschmack! – des im Hause frisch zubereiteten Frühstücksgebäcks, über den san en Klang des Windes in den Schatten spendenden Bäumen bis hin zum visuellen Kunstgenuss angesichts Barsottellis Sammlerstücken.

Ausflüge

Von der Locanda aus locken Ausflüge zu den Marmorbrüchen von Carrara, in de malerischen Küstenort Lerici, in dem einst Lord Byron residierte, oder in Puccinis Geburtsstadt Lucca. Auch der mittelalterliche Pilgerweg Via Francigena von Frankreich nach Rom führt direkt am Haus vorbei. Man muss ja nicht bis Rom weitergehen, sondern lässt sich nach einer anregenden kleinen Wanderung wieder in der Locanda al Colle verwöhnen.


Locanda al Colle is a MEMBER OF LIFESTYLEHOTELS

Zum Hotel

Mehr Stories zum Hotel

Die vielen Gesichter der Toskana

Weitere Stories in DESIGN & ARCHITEKTUR

Alps Lodge, Fiss: Zen ModusThe Oitavos: Komfort und Einfachheit auf höchstem NiveauAlpina Zillertal Family.Lifestyle. Kinderhotel, Tirol: Spiel & SpaßMaslina Resort, Insel Hvar/Kroatien: Achtsamer LuxusHotel Nesslerhof, Großarl: Die GästeflüstererGästehaus Krenn, Pürgg: Pürgg LiebeLaurichhof, Pirna: home suite homedasMAX, Seefeld/Tirol: Sportlich auf der HöheLA PETITE IVY, Wachau: das Ho-telLendhotel, Graz: Hotel mit Initialzündung

Neue Stories

Quellenhof Luxury Resort Lazise, Italien: dolce vitaHotel SAND, Timmendorfer Strand: Auf der Suche nach dem lachenden WalThe Oitavos, Portugal: Eindrucksvolles Gesamtkunstwerk

LIFESTYLEHOTELS NEWSLETTER

Abonniere den Newsletter und erhalte unser wöchentliches Update

LIFESTYLEHOTELS NEWSLETTER

Abonniere den Newsletter und erhalte unser wöchentliches Update