Lena Paar / Juni 10, 2021 / DESIGN & ARCHITEKTUR, PERSÖNLICHKEITEN

Lesen, Entspannen und Genießen im Lesehotel am Hallstättersee

Ein Ort der Inspiration

Wenn der Blick vom Hallstättersee und Dachsteingletscher gefesselt ist, möchte man nur noch sitzen und schauen. Die Stille oben am Berg unter dem Gipfel ist genau das, was die Gäste des Lesehotels in einem Kurzurlaub zur Erholung und Entspannung ersehnen. Die zunehmende Komplexität der Netzwerkgesellschaft lässt die Menschen ein tiefes Bedürfnis nach Erholung und innerer Ruhe erleben. Genau dieser Sehnsucht kommt das Lesehotel als Cross-Industry-Innovation-Projekt entgegen, wenn es Verleger*innen mit Leser*innen vernetzt.

Dr. Silke Seemann, Wirtschaftswissenschaftlerin und Betreiberin des Hallstatt Hideaway und Lesehotels, forscht zu gesellschaftlichem Wandel und fragt ganz pragmatisch nach der Wirkung auf den Tourismus, um ihre Gäste immer wieder mit neuen Produkten zu überraschen:

Dr. Silke Seemann,

Menschen brauchen Orte des Rückzugs, die sie zugleich aus dem Alltag holen und in die innere Ruhe führen. Das Lesehotel wird ein Ort des Rückzugs, der Begegnung und des Austausches. In jedem Fall ein Ort der Inspiration.

Im hier und jetzt

Hotels sind Orte, die das Temporäre feiern! Gerade darum sind sie so gut geeignet, sich auf Intensitäten einzulassen, die man sich im Alltag nicht zutraut. Das Lesehotel zelebriert dieses Momentum und bietet zugleich den Rahmen, sich physisch maximal zu erholen, ohne die kreative Grundspannung zu opfern.

Wir alle haben schon einmal die Erfahrung gemacht, wie sehr ein spannendes Buch uns aus unserem hektischen Alltag entführt und so ganz wunderbar entspannt!

Das Lesehotel ist ein Ort des Rückzugs, an dem man sich selbst begegnen und wiederfinden kann. Häufig verlieren wir uns in den hektischen Anforderungen des rastlosen Alltags. Zugleich sehnen wir uns aber auch nach Austausch, Resonanz und Begegnung. Das Lesehotel bietet die Möglichkeit, sich mit anderen Gästen über das Gelesene auszutauschen und gegenseitig zu inspirieren.

Die Buchbar ist mit Büchern, Lesebrille, Wasserflasche, Schreibzeug, Notizheft und Leselicht individuell für jeden Gast ausgestattet. Sie kann im ganzen Haus, als ganz privater Beistelltisch, mitgeführt werden. Sie dient als aktives Kommunikationsmittel: Wird ein Buch auf dem Leselicht in Armhöhe positioniert, so ist das eine Einladung: Über dieses Buch würde ich mich gerne austauschen! Wer Lust hat, kann das Buch nehmen, sich einlesen und dann ein Gespräch anbieten. Ist der Buchhalter in niedriger Position heißt das: Ich möchte meine Ruhe.

Lesen und Genießen

Der Berghof aus den 70er Jahren erstrahlt nachhaltig als Zweimalschön. Ganz bewusst hat man sich gegen einen Neubau entschieden. Hier lässt sich Leben reflektieren und vorausträumen! Sowohl die Stille des Waldes als auch die Dunkelheit der Nacht mit dem Strahlen der Sterne, machen es leicht, sich vom Alltag zu lösen und dem zuzuwenden, das als Potenzial in jedem darauf wartet, entdeckt zu werden.

Lesehotel

Lesebegeisterte freuen sich auf die vertikale Bibliothek – über vier Stockwerke umrundet die zentrale Treppe eine Bibliothek mit Klassikern, Bestsellern und den Büchern, die von den Novitäten in den Verlagszimmern verdrängt wurden. Ebenfalls erfreuen sich Gäste an den Neuerscheinungen, die stets im Haus in mehr als reichlicher Auswahl warten, entdeckt zu werden.

20 ausgesuchte Verlage inspirieren und beglücken Leser*innen in 20 Zimmern. So können die Gäste bei jedem Besuch in eine andere Welt eintauchen.

Das Lesehotel bietet die ideale Kombination aus Lesen mit Mountainbiken, Klettern, Wandern, Langlaufen oder Schneeschuhwandern oder -Achtung Highlight: Lesen und Kochen! Das Lesehotel bietet nicht nur ein Esszimmer voll mit Kochbüchern, es ermöglicht den Gästen auch, das frisch Gelesene gemeinsam mit Freunden oder einem engagierten Kochcoach nachzukochen! Selbstverständlich erledigt das Hotel den Abwasch und die Gäste genießen ausgesuchte Weine österreichischer Winzer.

Entspannung pur

Lesehotel

Wissenschaftlich belegt ist die entspannende Wirkung des Lesens. Dafür bietet das Lesehotel mit dem Plug&Play Lese- und Vorlesebett genau den richtigen Rahmen. Durch die ergonomische Rückenlehne und das, auf die menschliche Stimme optimierte Akustikdevice, können Sie sich stundenlang vorlesen lassen und dabei den atemberaubenden Blick genießen. Sie können sich Tagträumen hingeben oder einfach nur lesen. In jedem Fall finden Sie hier auf etwas mehr als tausend Meter Höhe, genau das, was Sie schon lange suchen: Entspannung pur!

Und darüber hinaus

Mit dem Verein LESEN.ART kooperiert das Lesehotel, um seine Gäste mit ein reichhaltigen Veranstaltungsangebot zu inspirieren. Workshops, Werkstattgespräche, Lesungen, Barcamps, Symposien, Lesekreise und Vieles mehr. Dank Corona und dem Glasfasernetz auch für Gäste, die schon wieder daheim sind!

Lesehotel is a MEMBER OF LIFESTYLEHOTELS

Zum Hotel

SOLD OUT

Weitere Stories in DESIGN & ARCHITEKTURPERSÖNLICHKEITEN

Hotel Stein, Salzburg: Blau wie der Himmel, blau wie die LaguneHotel Stein, Salzburg Stadt, Österreich: Picknick mit WeitblickEALA My Lake Side Dream, Limone sul Garda, Italien: Das Märchen vom SchwanTHE Stylemate: Issue 02 | 2021, think! and then act right.Geinberg5 private spa villas, Geinberg, Österreich: Ein Traum von LuxusAiola Living, Graz, Österreich: Die AIOLA Family oder „Die Geschichte vom lauten Bauch“Maria & Josef Consepp Store: MADE WITH LOVESAND, Timmendorfer Strand, Deutschland: Nachhaltige Freiheit auf zwei RädernAlmmonte Sensum Suites, Wagrain: stille Nacht, entschleunigter TagSublime Comporta, Portugal: Erhabenes Gefühl

Neue Stories

Hotel Goldgasse, Salzburg: Bühne freiLaurichhof, Pirna, Deutschland: „Design to go“ – eine preisgekrönte HerzensangelegenheitHotel & Chalets Puradies, Leogang, Salzburg: Freiraum und Platz im Naturresort

LIFESTYLEHOTELS NEWSLETTER

Abonniere den Newsletter und erhalte unser wöchentliches Update

LIFESTYLEHOTELS NEWSLETTER

Abonniere den Newsletter und erhalte unser wöchentliches Update